Rollbare Sonnenschutzsysteme

Auf der R+T in Stuttgart, der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, präsentiert die GKD - Gebr. Kufferath AG innovative Sonnenschutzsysteme und Sicherheitsverschlüsse.

/cache/images/gkd_rollabschluss1-41f9b1367d663a86d538cf3437ea20ab.
Ob zur Abtrennung von Zutrittsbereichen in Industrie oder Gastronomie: Optimierte Seitenführungen gewährleisten auch bei häufiger Nutzung dauerhaft ebenso leises wie schnelles Hoch-und Runterfahren der eleganten Rollabschlüsse. (Foto: © GKD)

Mit der Kombination von hochwertigem Metallgewebe und bewährter Technik namhafter Systempartner setzt sie neue Maßstäbe in Design, Komfort und Sicherheit. So paaren die neuen Systeme von GKD die für Metallgewebe typische Transparenz und Robustheit mit zahlreichen funktionalen Eigenschaften. Damit erschließen sie bislang unbekannte Gestaltungsoptionen, die steigende Anforderungen an Ästhetik und Funktion beantworten.

Erstmals ist die in dritter Generation inhabergeführte technische Weberei mit Sitz im rheinischen Düren auf der R+T vertreten, um der Branche eine neue Dimension von Metallverschlüssen vorzustellen: Noch nie zuvor gab es rollbare Sicherheitsverschlüsse aus Metallgewebe mit komplettem Technik-Kit oder außenliegende Geweberollläden als Plug-and-play-System von GKD. Die ausgereiften Systeme bieten Planern, Bauherren und Handwerkern ebenso funktionale wie formschöne Lösungen, die einfach zu montieren sind.

Motorisierte Rollabschlüsse

Unverwechselbar sind die innovativen Rollabschlüsse von GKD durch das perfekte Zusammenspiel von Eleganz und Sicherheit. Ihre optisch filigrane, aber technisch robuste Konstruktion ist individuell auslegbar, licht- und luftdurchlässig. Als hochwertige Alternative zu herkömmlichen Scheren- und Rollgittern verhindert die gewebte Textur unerwünschten Zutritt oder Diebstahl.

Die bis zu acht Meter breiten und fünf Meter hohen Rollabschlüsse sind innen wie außen gleichermaßen einsetzbar. Erhältlich in drei verschiedenen Gewebetypen - Tigris, Lago und Sambesi - kann der Transparenzgrad des Rollabschlusses individuell gewählt werden.

HandwerkOb für Schaufenster in Ladenpassagen, Kioske, Einfahrten oder Tiefgaragen, für Wohnanlagen mit exklusiven Nutzungszonen oder zur Abtrennung von Zutrittsbereichen in Industrie und Gastronomie: Optimierte Seitenführungen gewährleisten auch bei häufiger Nutzung dauerhaft ebenso leises wie schnelles Hoch- und Runterfahren der eleganten Rollabschlüsse.

Das perfekt aufeinander abgestimmte System aus Gewebe und bewährter Technik eines namhaften Systempartners ist einfach zu montieren und schnell einsetzbar. Komplett aus Edelstahl gefertigt, punkten die Rollabschlüsse aus Metallgewebe durch lange Lebensdauer, Witterungsbeständigkeit, minimalen Pflegeaufwand und geringe Wartungskosten.

Außenliegende Horizontalfaltläden

Wo außergewöhnliche Ästhetik mit effizientem Sicht-, Sonnen- und Witterungsschutz gepaart werden soll, sind die motorisierten Metallgewebeläden von GKD eine attraktive Alternative. Individuell geplant, in nahezu jeder gewünschten Größe lieferbar und auf Wunsch farbig eloxiert, verleihen sie großflächigen Fensterfronten ein unverwechselbares Gesicht.

Bewährte Antriebe eines renommierten Systempartners garantieren dauerhafte Laufsicherheit und komfortable Bedienung. Die witterungs- und korrosionsbeständigen Schiebeläden aus Metallgewebe werden als perfekt aufeinander abgestimmtes System aus Gewebe und Technik maßgeschneidert geliefert.

Neuer Gewebetyp

Neben diesen motorisierten Systemen für Sonnenschutz und Sicherheitsverschlüsse aus Metallgewebe präsentiert GKD zur R+T das neuartige Sonnenschutzgewebe Solar Omega. Es bietet bislang unerreicht hohe Transparenz bei exzellentem Schutz vor solarem Energieeintrag.

Möglich wird dies durch seine besondere Gewebekonstruktion: Durch waagerecht eingewebte Flachdrähte entsteht bis tief in das Gewebe hinein eine Reflektionsfläche, die die solare Energie deutlich effizienter als herkömmliche Gewebe abstrahlt. So verbessert Solar Omega - obwohl optisch kaum von dem bewährten Omega-Gewebe zu unterscheiden - nachhaltig die Energieeffizienz von Gebäuden.

Genehmigungsrechtlich sicher

Als einziges Unternehmen weltweit hat GKD laut eigener Angaben die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) für Gewebefassaden, frei gespannte Decken und vertikale Absturzsicherungen. Damit gelten diese Konstruktionen aus den Seilgeweben Tigris und Omega 1520 oder dem Spiralgewebe Escale 7 x 1 als geprüfte Bauprodukte gemäß Bauproduktenverordnung.

Der Vorteil für Planer und Verarbeiter liegt auf der Hand: Dank abZ entfällt für GKD-Gewebefassaden die ebenso zeit- wie kostenaufwendige Zustimmung im Einzelfall. Das qualifiziert sie auch für die Fassadengestaltung kleinerer Bauvorhaben.

www.gkd.de

Leserkommentare

nach oben