Wünsche aus Architektur und Metallbau umgesetzt

Hueck System hat eine ganze Reihe Produktneuheiten und –optimierungen für das Fenster- und Türensystem Lambda WS/DS 075 neu entwickelt.

/cache/images/hueck_lueftungsklappe-183119301405f085abee9efc0cb40971.
Die neue Lüftungsklappe verspricht eine optimale Lüftung bei raumhohen Flügeln bis drei Meter. (Foto: © Hueck System)

Dabei wurden zahlreiche Anregungen und Wünsche aus Architektur und Metallbau von den Ingenieuren des Herstellers umgesetzt und in das System-Programm aufgenommen. Neu ist unter anderem die von Architekten viel nachgefragte Lüftungsklappe Lambda WS/DS 075 VS, die ursprünglich als Objektlösung entwickelt wurde.

Das Besondere ist hier die erhebliche Flügelhöhe von bis zu drei Metern, die bei einer Ansichtsbreite von nur 182 Millimetern große Gestaltungsspielräume eröffnet. Die neue Systemlösung mit der ansprechenden Innen- und Außenoptik kann sowohl mit verdeckt liegendem Flügel als auch mit Einspannrahmen in die Fassade eingesetzt werden.

Flexibilität und elegante Lösungen

Dem Trend zu sehr großen Fenstern kommt Hueck mit neuen Schwerlast-Bandseiten entgegen. Diese eröffnen noch mehr Flexibilität für sehr große Fensterflügel bis zu einer Breite von 1635 und einer Höhe von 2835 Millimetern - bei Flügelgewichten bis 200 Kilogramm für Dreh- und Drehkippfenster oder bis 300 Kilogramm für Drehfenster.

Auch das Türprogramm Lambda DS 075 wurde um eine Reihe von Neuheiten erweitert. So ermöglichen zum Beispiel die neuen, verdeckt liegenden Türbänder besonders elegante Lösungen – auch für Haustüren. Bei Flügelgewichten bis 150 Kilogramm können sie systemübergreifend sowohl für ein- und auswärtsöffnende Türen, als auch für den Rechts- und Linksanschlag eingesetzt werden.

BIM für die wichtigsten Konstruktionen

Eine viel nachgefragte Ergänzung im Türbereich sind außerdem die neuen selbstverriegelnden Schlösser für die Panikfunktionen B und E in Profil- oder Rundzylinder-Ausführung. Sie sind für ein- und zweiflügelige Türen geeignet, wobei die Standardversion um eine Fallenfeststellung für die Panikfunktion E erweitert werden kann. Abgerundet wird das neue Programm außerdem durch ein Kindergartenschloss mit Türwächter oder Pushbar.

Alle Neuheiten und -optimierungen sind in der Neuauflage der jeweiligen Systemkataloge enthalten. Diese präsentieren sich in der aktuellen Version in verbesserter, deutlich übersichtlicherer Struktur. Neben der Printversion gibt es Online-Versionen, die direkt auf der Hueck-Homepage oder per App mit dem Tablet oder Smartphone genutzt werden können.

Alle Neuheiten sind zudem in der Kalkulationssoftware Orgadata LogiKal verfügbar. Darüber hinaus bietet das Unternehmen zu den wichtigsten Konstruktionen auch die entsprechenden BIM.

www.hueck.de

Leserkommentare

nach oben