Top-News rund um die Industrie 4.0

Der Bundesverband Flachglas (BF) lädt zum Symposium "Digitalisierung/Industrie 4.0" ein. Die Veranstaltung findet am 6. November 2018 im Hyatt Place Frankfurt Airport statt.

/cache/images/bf_hyatt-frankfurt-4180b3a7b409b19e47030e64038de1c7.
Der Veranstaltungsort des Symposiums ist das Hotel Hyatt Place Frankfurt Airport. (Foto: © Peter Jackson / i. A. Hyatt Place Frankfurt Airport)

Auf die Gäste warten kurzweilige Expertenreferate rund um die digitale Welt und Informationen zu den wichtigsten Pfeilern der Industrie der Zukunft.

Begrüßung durch BF-Hauptgeschäftsführer Grönegräs

Nach der Begrüßung durch den BF-Hauptgeschäftsführer Jochen Grönegräs startet der Tag mit "Erwartungen und Zielsetzungen von Maschinen- und Anlagenbauern an Glasindustrie 4.0", vorgetragen von Bernhard Hötger, Geschäftsführer der Hegla GmbH & Co. KG. Anschließend referiert Dr. Burghard Schneider, CEO Bystronic Glass, über das Thema "Von IoT und Industrie 4.0 zu Mensch, Maschine und Methode – wann kommt eigentlich der Benefit?".

Nach dem Lunch berichtet dann Rainer Feuster von der Vipotron GmbH über die "Digitalisierung und Verarbeitung von Daten durch Scanner-Einsatz in der Bauglasproduktion", gefolgt von Prof. Dr. Eva Scheideler von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, die zum Thema "Expertensysteme für die Automatisierte Dimen-sionierung von Bauglas im Rahmen von Industrie 4.0" vorträgt.

Interessante Vorträge

Danach kommt Dr. Alexander Rieck (Fraunhofer-IAO) zu Wort. Er spricht zum Thema "Future Construction: digital – Wie sich das Bauen im digitalen Zeitalter ändern wird". Der vorletzte Beitrag des Tages kommt von Bertrand Mercier von der Iisra Surface Vision GmbH. Sein Referatstitel: "Optimierung durch Datenaustausch: Was können wir aus anderen verarbeitenden Industrien lernen?".

Den Abschluss dieses interessanten Tages bildet der Vortrag "Durchgängige Digitalisierung sichert nachhaltigen Erfolg" von Heinz-Josef Lennartz aus dem Bereich Vertical Glass der Siemens AG.

www.bundesverband-flachglas.de

Leserkommentare

nach oben