Langfristig gesichertes Fundament geschaffen

In Bad Dürkheim an der Deutschen Weinstraße kamen die Mitglieder im Flachglas MarkenKreis und die Generalversammlung der Flachglas eG zu ihrem Jahrestreffen zusammen.

/cache/images/flachglas-mk_jahrestreffen-98973bc68d58d843bf2302ed2f1bde96.
Das Gesamttreffen fand in Bad Dürkheim statt. (Foto: © Flachglas MarkenKreis)

Es war ein besonderes Treffen, denn mit der Übertragung der Marken der ehemaligen Flachglas AG vom industriellen Partner Pilkington Deutschland AG, an die Systemzentrale wird die Eigenständigkeit der Kooperation weiter gestärkt.

Zukünftig setzt der Flachglas MarkenKreis auf den Ausbau und die Vermarktung seines Dienstleistungsangebotes und wird die Zusammenarbeit mit Partnern weiter intensivieren.

Historisches Jahr

2017 war für den Flachglas MarkenKreis ein historisches Jahr, denn die Flachglas eG, und damit die Gesamtheit der Mitglieder, wurde alleiniger Eigentümer der Systemzentrale. Die Entwicklung des Netzwerkes liegt somit in der Eigenverantwortung der Mitglieder. Da war der jetzt vollzogene Schritt der Markenübertragung nur eine logische und konsequente Entwicklung.

Die von der ehemaligen Flachglas AG aufgebauten Marken für Funktionsgläser, wie z.B. Thermoplus, Infrastop, Phonstop und Allstop, waren bis jetzt im Eigentum der Nachfolgegesellschaft Pilkington Deutschland AG. Alle Marken wurden nun der Flachglas MarkenKreis GmbH verkauft. Das Fundament für eine weiterhin erfolgreiche Arbeit der Kooperation ist somit langfristig gesichert und schafft Freiräume für neue Konzepte.

Im Rahmen einer Neuausrichtung mit dem Arbeitstitel FMKG 4.0 wurde u. a. ein Vermarktungskonzept für Dienstleistungen diskutiert und neue Partnerschaften im Bereich Fassade angekündigt.

Neue Produktentwicklungen

Die Zusammenarbeit mit Partnern aus den Bereichen Industrie, Komponenten und Systeme ist für das Selbstverständnis des Netzwerkes ein wichtiger Baustein. Aus diesem Grund bot die Tagung insbesondere auch den Partnern eine Plattform, eigene Produktleistungen zu präsentieren und mit den Mitgliedern in Dialog zu treten. Auch Pilkington als langjähriger Partner im Bereich Basisglas stellte neue Produktentwicklungen vor.

So stehen kurz vor der Marktreife im Bereich der Fassadengläser ein dynamisches Sonnenschutzglas mit Thermochromer Funktionsweise sowie ein Glas mit integrierten Photovoltaikmodulen für den Einsatz in Fenstern, Dächern und Fassadenplatten. Insbesondere im Bereich der Innenanwendung werden mit der Entwicklung der Chromspiegelfamilie und einer großen Palette verschiedenster Antireflexionsgläser neue Märkte erschlossen.

Erstmalig referierten auch weitere Partner des Netzwerkes: die Unternehmen dormakaba, Kömmerling, Softsolution, Rottler & Rüdiger, MWE und ECI präsentierten Neuigkeiten aus ihren Produkt- und Dienstleistungsangeboten.Neben Besichtigung und Führung über das Weingut Fitz Ritter mit Abendessen und Weinprobe blieb auch ausreichend Zeit zum Netzwerken.


www.flachglas-markenkreis.de

Leserkommentare

nach oben